Fliegen mit Kindern

DSC00166

Wir haben viel ausprobiert. Unser erster Flug mit dem kleinen Lucas ging nach Island. Die Flugzeit beträgt vier Stunden.

Vorher war ich natürlich sehr nervös da ich nicht wusste wie es mit ihm klappt, ob er Schwierigkeiten bekommt bei Start oder Landung wegen dem Druckausgleich, oder ob er sich grundsätzlich nicht wohl fühlen wird im Flugzeug.

Unerlässlich wenn man ganz kleine Kinder mit nimmt, ist für mich eine Babytrage .

Und so kam es dass er schon während dem Einsteigen darin eingeschlafen ist. Er verschlief also den Start und lag sicherlich noch eine weiter Stunde bei mir bis er wieder wach wurde. Danach hatte er im Flieger viel zu entdecken und so verging die Zeit „wie im Flug“ 🙂

DSC00061.JPG

DSC00095

Unsere größeren Kinder sind im Flieger natürlich vor allem mit Filme schauen beschäftigt oder schlafen.

Grundsätzlich haben die meisten Fluggesellschaften auch alle möglichen Utensilien für Kinder an Bord. Zum Beispiel Pampers für den Notfall, Hipp Baby Gläschen, Spielsachen, Malsachen usw.

Für Säuglinge gibt es Baby Bettchen die man im Mittelgang befestigen kann. Wenn man mit Kinder bis etwa neun Monaten Langstrecken fliegt, kann man bereits beim eichecken am Flughafen genau diesen Platz reservieren.

DSC00114

Hier ist unser Lucas schon ein bisschen zu groß für das Bassinet. Im Alter von zwei Jahren muss man für die Kinder einen eigenen Sitz reservieren und somit kann der Kleine auf seinem Platz schlafen. Wir hatten bisher immer das Gluck dass die Flugzeuge nicht komplett voll waren, so durfte Lucas sich über zwei Sitze ausstrecken.

Zu diesem Thema gibt es sicherlich noch viele Fragen. Unter der Rubrik Tipps und Tricks findet ihr weitere hilfreiche Beiträge dazu. Außerdem könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen, ich werde euch so schnell wie möglich dazu antworten.